Unsere Dienste

  • Plasmaschneiden bis zu 12 Meter

  • Linien machen und Markierung

  • Schweisskanten

 

Plasmaschneiden bis zu 12 Meter

Mit unseren modernen Plasmaschneidemaschinen können wir Blechmaterial bis zu 12 Meter Länge, 2,5 Meter Breite und mit einer maximalen Dicke von 40 mm schneiden.

Plasmaschneiden ist eine Schmelzschneidetechnik. Plasmagas wird durch eine kleine Öffnung in den Schnittmund getrieben. In dieser kleinen Öffnung befindet sich eine negativ geladene Elektode. Das positiv geladen Produkt und die negativ geladene Elektrode erzeugen einen Stromkreis. Dieser Stromkreis oder Plasmabogen ist äusserst schmal und stabil, wodurch die Energiedichte bei Plasmaschneiden gross ist. Durch die sehr hohe Temperatur schmilzt das Material und das Plasmagas bläst das geschmolzene Material aus der Schneidefuge. Plasmaschneiden ist bei allen elektrisch geladenen Materialen, wie Baustahl, möglich.

 

Linien machen und Markierung

Alle Aufträge werden mit einem deutlichen Schild versehen. Wenn Sie möchten, können wir alle Teile mit Markierungen versehen, zum Beispiel mit einer Positionsnummer.

 

Schweisskanten

Nachdem der Stahl massgeschnitten worden ist, werden die geschnittenen Materialien von dem Kunden weiter verarbeitet und geschweisst. Deshalb wird dem geschnittenen Stahl, als
Vorbereitung auf die gute Schweissnaht, oft von einer Schweisskante versehen. Dies ist nicht viel mehr als eine schräge Fuge, die auf eine flaches Blech angebracht wird. Diese schrägen Schweisskantenfugen vergrössern die Schweissoberfläche, damit das Schweissmaterial sich an eine grössere Oberfläche heften kann. Hierdurch wir die Durchschweissung verbessert und werden die Materialien völlig ein. Der wichtigste Grund für das Anbringen von Schweisskanten ist dann auch das Verstärken der Schweisskonstruktion. Nebenbei erniedrigt es die Kosten des Schweissens, weil weniger Schweissmaterial benötigt wird.